Ladenchronik

Die Eröffnung des Blumengeschäfts Schulze fand am 02.08.1993 statt. Das Geschäft wurde in den ersten drei Jahren von der Inhaberin Ines Schulze allein geführt. Verstärkung erhielt der Betrieb im Jahr 1996 durch eine erste weitere Angestellte. In den kommenden Jahren etablierte sich das Blumengeschäft Schulze in der Stadt Grimma als ein Floristenbetrieb mit ständig wechselndem Angebot und dem Gespür für das gewisse Etwas.

Das Jahr 2002 war für das Blumengeschäft Schulze geprägt von einem herben Rückschlag. Das am 12.08.2002 einsetzende Hochwasser der Mulde zerstörte den Betrieb vollständig und zog eine langanhaltende Sanierung der kompletten Geschäftsräume nach sich.

Im Jahr 2003 fand das Blumengeschäft Schulze zu seiner bis heute bestehenden Maxime „Natur pur“. Fortan bewährt sich der Betrieb durch ein von der Natur inspiriertes ständig wechselndes Angebot. Die Ladenräume präsentieren sich zu jeder Jahreszeit in einem neuen Gewand und bieten bei jedem Besuch die Möglichkeit, etwas Neues zu entdecken.

Höhepunkt der saisonalen Wandlung ist seit 2007 die Adventsausstellung. Hierbei widmet das Blumengeschäft Schulze seine volle Aufmerksamkeit der Weihnachtszeit und lädt bei Kaffee und Kuchen zum Erleben des Weihnachtszaubers ein. Das ist sogar einen Wochenendausflug wert.

Am 14.01.2008 vergrößert sich der Betrieb erheblich durch die Übernahme von zwei weiteren Fachgeschäften in der Nachbarstadt Naunhof. Mit mittlerweile neun Angestellten kann das Blumengeschäft Schulze auf eine ereignisreiche Geschichte zurückblicken.